Tiptoi hörbuch download kostenlos

By June 20, 2020 No Comments

Da gibt es Eltern, die bauen einen Raspberry Pi mit RFID-Kartenleser, andere nutzen USB-Lautsprecher und zig USB-Sticks. Viele Wege führen bekanntlich nach Rom. Wichtig ist, dass das Kind leicht damit klarkommt und Freude hat. Ein guter Tipp aus den Kommentaren ist vielleicht ganz interessant für Eltern, die eh einen der beliebten tiptoi-Stifte im Haushalt haben. Denn diesen kann man auch mit eigenen Inhalten befüllen. Möglich macht es die Open-Source-Software ttmp32gme. Diese Software ist zu haben für Windows, Linux und macOS. Sie wandelt einzelne Tracks und komplette Alben von MP3 in das tiptoi-kompatible Format um und erlaubt es auch, diese Inhalte auf den Stift zu laden. Im Anschluss kann man sich das Cover nebst Steuercodes ausdrucken, welches mit dem Stift gescannt werden muss.

Klasse Artikel! Es freut mich, dass das Programm gut ankommt. Stelle ich mich zu doof an? Welche Dateien muss ich herunterladen und ausführen?? Bei Klick auf ttmp32gme.exe (neuster release) öffnet sich ein Fenster udn dann passiert nichts… Habe mich vor kurzem ein wenig darüber informiert. Meines Wissens muss der Drucker mindestens mit 600dpi Drucken für oid Das Tool kenne ich noch nicht. Probiere ich vielleicht mal aus. Ich nutze übrigens auf einem ollen Galaxy 8 Zoll Tab Amazon music im Flugzeug- und Kids-Modus und tausche alle paar Wochen die Inhalte zusammen mit meinem Kind Das Cover kann dabei zur einfacheren Visualisierung für das Kind angepasst werden. Der Upload und alles andere erfolgt über den Browser, da ttmp32gme einen eigenen kleinen Server für die Dauer des Vorgangs aufspannt. Die Software liefert eine Hilfe mit, ist aber eigentlich selbsterklärend. Das größte Problem könnte allerdings der Drucker sein, hier muss der Nutzer mal schauen, ob der eigene ausreicht. Tolle Sache, das Tool und ein großes Dankeschön an Till! 🙂 Vlt.

gerade in der Thematik auch interessant das folgende Projekt.. github.com/MiczFlor/RPi-Jukebox-RFID Mit ein paar EInzelteilen (wenige hdnwerklicher ARbeit/ kein Löten) und nem Raspi den ich noch rumfliegen habe, werde ich die nä Tage das Projekt mal angehen. Beste Grüße Wie vom Entwickler beschrieben, ist der OID-Scancode nicht so gut von jedem Drucker darstellbar. Eben jener Code muss vom Stift gescannt werden, um die Inhalte zu erkennen und diese abzuspielen. Hey, guter Artikel Ich laminiere die Ausdrucke. Viel robuster als einfacher 80g Papier Ausdrücke überstehen Getränke fluten. Die kanten werden mit einem kantenknipser (azamon /ca. 10 €) für die Kinder si her gemacht, kanten laminierter Ausdrücke sind etwas zu scharf für kinderaugen. Viel Spaß beim nachmachen, meine jungs möchten es nicht mehr müssen . Aber wie das so ist mit den Eltern: Jeder hat da so seine eigene Vorstellung und vielleicht auch andere Ideen. Meine Tochter hat eine „eigene“ gmail Adresse.

Ich digitaliere alle CDs und Hörspiel und lade sie in ihrem Account bei Google Play Music hoch. So können wir immer das, was aktuell angesagt ist, auf ein Tablet laden. In ihrem Zimmer steht dann ein Bluetooth Lautsprecher, über den sie hört. Alternativ gibt es noch eine Sony CD Radio, um Hörspiele aus der Bücherei hören zu können. Ein wirklich tolles Tool 🙂 Eine Frage hätte ich aber noch. Gibt es auch die Möglichkeit eine Pausentaste einzublenden? Leider kann man das Hörbuch nicht stoppen und dann an selber Stelle weiterhören. Oder gibts da einen Trick? Das klingt tatsächlich Mal nach einer tollen Lösung für Kinder Hörspiele. Aber wir viele Hörspiele passen auf den TipToi? Und diese Hörspiele muss man auch wieder kaufen.